Berechnung und Gestaltung von Schraubenverbindungen by Dr.-Ing. habil. H. Wiegand, Ing. B. Haas (auth.) PDF

By Dr.-Ing. habil. H. Wiegand, Ing. B. Haas (auth.)

ISBN-10: 3662301709

ISBN-13: 9783662301708

ISBN-10: 3662301717

ISBN-13: 9783662301715

Show description

Read Online or Download Berechnung und Gestaltung von Schraubenverbindungen PDF

Best german_8 books

Kreditrisiko und Kreditentscheidung im Bankbetrieb: Zur - download pdf or read online

Nicht von ungefahr treten 1n den letzten Jahren die seasoned­ bleme des Absatzbereiches der Kreditinstitute 1mmer mehr in den Vordergrund der wissenschaftlichen BemUhungen 1). Die Betriebswirtschaftslehre tragt damit einer Entwick­ lung in der Praxis Rechnung, die durch einen sich stan­ dig verscharfenden Wettbewerb gekennzeichnet 1st 2).

Additional resources for Berechnung und Gestaltung von Schraubenverbindungen

Example text

M id = 0,63 fest, was mit den Linien fUr normale Schliisselweite in Abb. 44 recht gut iibereinstimmt. 44 geht we iter hervor, daB ein Herabsetzen der Schliisselweite sich lihnlich auswirkt wie ein Feinerwerden des Gewindes; d. h. bei verringerter Schliisselweite ist zum Erreichen der gleichen Bruchkernspannung der Schraubenverbindung eine hohere Mutter notig. rke, die hohe Zugbeanspruchung zu iibertragen haben, die Gewindesteigung geniigend grob wahlen. Wesentlich ist, daB man mit einem einzigen MutterhohenverhaItnis (Mutterhohe: GewindeauBendurchmesser = m id), wie es bisher mit 0,8 genormt war, nicht bei allen Gewindearten eine gleichmaBige Ausnutzung der Tragkraft des vollen Schraubenkernes erzielen kann.

Vielfach wird die Meinung vertreten, daB die Mutter harter sein solI als der Bolzen; dies ist aber noch nicht eindeutig erwiesen. Die Versuche von VOLLBRECHT [49] zeigen, daB austenitischer Chrom-Nickelstahl wegen seiner festhaftenden, dUnnen Oxydschicht wenig zum Fressen neigt. ig. Es ist bekannt, daB Muttern oder Bolzen aus Kupferlegierungen (Messing und verschiedene Bronzen), die mit Stahl gepaart sind, auch bei hoheren Temperaturen nicht festfressen. Versuche, die die Austauschmoglichkeit solcher Legierungen untersuchen sollten, wurden von den Verfassern bei 450 0 durchgefiihrt.

Ttern DIN 931 undDI~Kr551 hat man die Kopfhohe mit 0,7 d fcstgclegt. n LuftJahrtgeratenormen ist man schon auf k = 0,5 d IWl'l1l1ter gcgangen. Bei Schrauben h(iherer Festigkeit verwellAi-b . ~1l. Kopfau;,i;parunllen zur Gcwirhtsyerclet man kaum 110eh min

Download PDF sample

Berechnung und Gestaltung von Schraubenverbindungen by Dr.-Ing. habil. H. Wiegand, Ing. B. Haas (auth.)


by John
4.5

Rated 4.26 of 5 – based on 50 votes