Download PDF by Melanie Sachs, Sabine Sander, Sarah Linke, Stefan Niklas,: Die Permanenz des Asthetischen

By Melanie Sachs, Sabine Sander, Sarah Linke, Stefan Niklas, Robert Zwarg

ISBN-10: 3531162314

ISBN-13: 9783531162317

Seit ihrer Begründung im 18. Jahrhundert battle die Ästhetik auch ein Korrektiv der Logik, indem sie die Sinnlichkeit des Menschen - Wahrnehmungen, Gefühle, Erinnerungen sowie deren Ausdruck in Kunst, Literatur und Wissenschaft - in den Blick genommen hat. In diesem Band wird die Vielfalt ästhetischer Perspektiven dokumentiert: Als Gesellschaftskritik und Erkenntnistheorie, als Lehre vom Schönen und Theorie der Kunst ist die Ästhetik nicht wegzudenken, wenn guy den Menschen in seiner kulturellen Existenz begreifen möchte.

Show description

Read Online or Download Die Permanenz des Asthetischen PDF

Best german books

Kommunikation in der Pflege - download pdf or read online

Pflegende f? hren mit Klienten, Kollegen und Auszubildenden in den unterschiedlichsten Situationen Gespr? che. Um diese Kommunikation professionell zu gestalten, zu steuern und zu reflektieren, ist es unabdingbar, das Wesen der menschlichen Interaktion zu verstehen. Mit dem Buch will die Autorin die Vorg?

Extra resources for Die Permanenz des Asthetischen

Sample text

Herausgegeben von Ulrich Mosch, München, Wien: Hanser Siegmund, Judith (2007): Die Evidenz der Kunst. Künstlerisches Handeln als ästhetische Kommunikation. Bielefeld: Transcript Waldenfels, Bernhard (2002): Bedeuten und Begehren. Auf pathischem Hintergrund. In: Ders. et al. (2002): 14-63 Waldenfels, Bernhard (2002): Bruchlinien der Erfahrung. Frankfurt am Main: Suhrkamp Wellmer, Albrecht (1985): Wahrheit, Schein, Versöhnung. Adornos ästhetische Rettung der Modernität. In: Ders. et al. (1985): 9-47 Wellmer, Albrecht (1985): Zur Dialektik von Moderne und Postmoderne.

In: Schmücker 2003, 76–101 Wolterstorff, Nicholas (1975): „Auf dem Weg zu einer Ontologie der Kunstwerke“. In: Schmücker 2003, 47-75 Judith Siegmund Eine Frage der Angemessenheit. Ästhetik als Philosophie der Kunst 41 Eine Frage der Angemessenheit. “ Der ästhetischen Theorie wirft Bubner vor, sie kolonisiere eher die Kunst, als sie als eigenständiges Phänomen darzustellen. Bubners Vorwurf solch einer Kolonisierung der Kunst richtet sich gegen die hermeneutische Wahrheitsästhetik Heideggers und Gadamers auf der einen Seite und gegen die negative Wahrheitsästhetik Adornos und Benjamins auf der anderen Seite.

Dabei sind zunächst die Erfahrungen der Künstler als ein je spezifisches Weltverhältnis gegeben, bevor der Prozess der Kunstproduktion beginnt. Dieses Weltverhältnis, dieser Erfahrungsraum hat sowohl sprachliche wie auch nichtsprachliche Dimensionen: Gedanken, Fragen, Assoziationen und Gefühle. 3 Benennbarkeit und explizite Artikulierbarkeit sind kein notwendiges Merkmal lebensweltlicher Erfahrung. Unabhängig hiervon handelt es sich aber um motivierende Erfahrungen, die eine zur Arbeit hinführende Funktion aufweisen, um Erfahrungen, die also in einem künstlerischen Wollen münden.

Download PDF sample

Die Permanenz des Asthetischen by Melanie Sachs, Sabine Sander, Sarah Linke, Stefan Niklas, Robert Zwarg


by Mark
4.5

Rated 4.25 of 5 – based on 12 votes